Sonntag, 1. Dezember 2013

Ruhr-Mark Autoren bei "Nacht der Lichter"




„1. Kiersper Nacht der Lichter“
Kiersper Künstler & Musiker engagieren sich gemeinsam für einen guten Zweck.

In diesem Jahr findet am 22. Dezember die „1. Kiersper Nacht der Lichter“ in der Margarethenkirche in Kierspe statt. 

An diesem Abend präsentieren die Kiersper Künstlerinnen und Künstler Claudia Ackermann, Annette Gonserowski (Autorenkreis Ruhr-Mark e.V.), Annette Gräfe, Andreas Koch, Christophe Bossu (Autorenkreis Ruhr-Mark e.V.) und das Duo „Strum Out“ mit ihren Musikern Tim Gijbels und Sebastian Funke ein abwechselungsreiches und buntes Programm mit Kunst, Musik und Lyrik. 

Der Titel der Veranstaltung -Nacht der Lichter- soll symbolisch dafür stehen, dass die Darbietungen und die gesammelten Einnahmen einen kleinen Lichtblick schenken.
Der gesamte Erlös dieser Benefizveranstaltung geht an die Kinder- und Jugendhospiz Stiftung Balthasar in Olpe.


Datum: 22.12.2013
Einlass: 17:00h
Beginn: 17:30h
Eintritt: 5€ (Kinder unter 12 Jahren frei)

Dienstag, 26. November 2013

Edmund Ruhenstroth erfolgreich

Wieder erwies sich unser Mitglied Edmund Ruhenstroth als Garant für Preise bei literarischen Wettbewerben. 
Nach dem ersten Platz im vergangenen Jahr, reichte es für ihn dieses Mal zu Rang 2 bei dem Literaturwettbewerb 2013 der Stadt Taucha in Sachsen. Das Thema "alles fließt - Fluss des Lebens - Lebensfluss" war für einen Humoristen sicher ein etwas schwieriges Unterfangen. Trotzdem konnte unser Ostwestfale mit seinem Gedicht "Die Jungfrau am Fluss", einer humorvollen Betrachtung der Loreley, die Jury überzeugen.
Wir freuen uns sehr über diese erneute Auszeichnung und gratulieren herzlich.

Montag, 7. Oktober 2013

Traditionelle Herbstlesung im Literaturhotel Franzosenhohl

Es fing schon wunderbar farbig an – der Weg hinauf zum Franzosenhohl präsentierte sich im Sonntagsgewand, im prächtig bunten Blätterkleid.
Und dieser farbigen Vielfalt wollten die Autoren und Autorinnen von Ruhr-Mark natürlich nicht nachstehen.
Sie boten ein buntes Programm. Angefangen mit Wilfried Diener, der uns mit seiner Poetik an die Hand nahm und über Land und Meer führte, den „Prosaranken“ unseres NeuMitglieds Emil Gätjens bis hin zu der einfühlsamen Lyrik Alma Lücks, die Ihre Gedichte gekonnt und zum großen Teil auch frei vortragen konnte.
Nach der Pause frischte Hans-Heinrich Stricker unsere Schulkenntnisse über Formen der Lyrik auf,  bevor er seine bemerkenswerten Arbeiten vorstellte. Und schließlich las Brigitta Willer Kurzgeschichten und Glossen aus dem Pott, in der  Sprache des Potts – kurz und schnörkellos.
Den musikalischen Rahmen bot Walburga Eifler mit ihrer Gitarre, feinsinnig und zurückgenommen, gelegentlich aber auch voller Temperament.
„Wir haben uns ausgesprochen gut unterhalten gefühlt“, war am Ende einhelliger Tenor der Zuhörer.

Brigitta Willer bedankte sich zum Schluss herzlich bei Andrea Reichart für die Gastfreundschaft im Literaturhotel und für die wunderbare Atmospäre, die auch diese Veranstaltung wieder zu einem schönen Erfolg werden ließ. (Copyright der Fotos by Literaturhotel Franzosenhohl)
BW
Moderation (vor ausverkauftem Haus): Brigitta Willer

Wilfried Diener: Über Land und Meer

Emil Gätjen: Prosaranken

Alma Lück: Naturverbundene Lyrik
Walburga Eifler: Gitarre

Dr. H.H. Stricker: Einführung in Formen der Lyrik und Präsentation eigener Werke

Sonntag, 22. September 2013

Autoren schrieben für Kinder

Titelbild Mechthild Schierhold - Atelier Richelshagen
An einem bemerkenswerten Projekt des Beerdigungsinstitutes Schweizer nahmen etliche unserer Mitglieder teil.
Kinder hatten in einem Malwettbewerb fröhliche Schmetterlingsbilder für die Kindertrauergruppe "Die Muschel" gemalt, und  Autoren waren gefordert, dazu Geschichten und Gedichte zu schreiben.
Aus diesen Beiträgen entstand das wunderschöne Buch "Schmetterlinge für die Muschel - Kinder malten für Kinder".
Die Präsentation des Buches fand in Hagen statt. Hier stellten die Autoren ihre Buchbeiträge lesend vor - eine Kindertanzgruppe tanzte einen fröhlichen Schmetterlingstanz.
Aufnahme in das Buch fanden u.a.Texte unserer Mitglieder:
Christophe Bossu
Wilfried Diener
Velina van der Gaag
Annette Gonserowski
Mechthild Holthaus
Irina Jost
Theo Schmich.
Die Hälfte des Erlöses des Buches wird zur Unterstützung von Kinderhospizen bereitgestellt.
In der Tat>>> Ein bemerkenswertes Projekt: Herzlichen Glückwunsch!


W





Freitag, 20. September 2013

Erfolg

Einen schönen Erfolg konnte unser Mitglied und 2. Kassenwartin Ulrike Schmidt vermelden:
Sie hatte sich mit ihrer Kurzgeschichte an dem Literaturwettbewerb beteiligt, der im Rahmen der Bonner Buchmesse 2013  ausgeschrieben wurde.
 
Ihre Kurzgeschichte (Hunger, Not und Chaos) zum Thema "Zwischenwelten"wird nun in einer Anthologie (Kategorie Kinder- und Jugendgeschichten) veröffentlicht.
 
Herausgeber ist das Bonner Institut für Migrationsforschung und Interkulturelles Lernen (BIM) e.V.
 
Die Bonner Buchmesse Migration findet im 2-jährigen Rhythmus statt, in diesem Jahr vom 7.- !0. November im Haus der Geschichte in Bonn.
 
Wir gratulieren.

Mittwoch, 28. August 2013

Theo Schmich Preisträger



Bei einem Literaturwettbewerb von C.E.P.A.L. (Europäisches Zentrum für die Förderung von Kunst und Kultur) in Frankreich wurde Theo Schmich für seine eingesandten Haiku ausgezeichnet.
Die Preisverleihung erfolgt in festlichem Rahmen am 21. und 22. September in Thionville. Da Werke zu zahlreichen Sparten aus Kunst und Literatur eingereicht werden konnten, werden auch die weiteren Preisträger entsprechend zahlreich sein.
Ein Festbankett erwartet sie an beiden Tagen. Was Theo Schmich auf einen weiteren kreativen Einfall brachte – er nimmt seine Frau mit auf die Reise, da sie am ersten dieser beiden Tage ihre Goldene Hochzeit erleben.     

Herzlichen Glückwunsch vom Vorstand und von den Mitgliedern des Autorenkreises Ruhr-Mark e.V. 

Freitag, 5. Juli 2013

Neues Buch von Ernst Dossmann



Titel

Buchvorstellung: Lesung Ernst Dossmann

Aufmerksame Zuhörer


Unser Mitglied, Ernst Dossmann, stellte in einer Feierstunde im Literaturhotel Franzosenshohl in Iserlohn sein soeben erschienenes Buch vor.
Es enthält auf 216 Seiten neben Gedichten eines langen Lebens, auch Geschichten und viele vom Autor gefertigte Zeichnungen und Fotos.

Wir gratulieren zu diesem wunderschönen Buch!


Sonntag, 16. Juni 2013

1. Fest der Lyrik in der Gartenstadt Marga




In der Gartenstadt Marga

Buchverkauf zu Gunsten der Flutopfer


Christophe Bossu: Lesung

Lyriker unter sich

Mit der Handpresse gedrucktes Haiku

Der Veranstalter mit den Mitgliedern des Autorenkreises


An dem 1. Fest der Lyrik in der Gartenstadt Marga, in Senftenberg-Brieske, nahmen  Annette Gonserowski und Christophe Bossu teil.
Sie gehörten zu den 30 Lyrikern, die auf 3 Bühnen lasen.
Spontan verfaßte Haikus der Beiden wurden zur Erinnerung von dem bekannten Lyriker Ingo Cesaro mit seiner Handpresse auf Tüchern gedruckt.
Auf dem Büchertisch bot der Autorenkreis 20 Anthologien an. Der Erlös war für die Flutopfer bestimmt.

2 Tage voller Lyrik, Begegnungen und Gesprächen.

Freitag, 7. Juni 2013

Gemeinschaftstag in Altena…
gut besucht und ausgesprochen interessant !

Die Wahl des Ziels – Burg Altena – erwies sich als die richtige. Spannende Einsichten in mittelalterliches Leben auf der Burg entschädigten für das fordernde Treppauf – Treppab innerhalb der Anlage.

Die nachmittägliche Besichtigung der Landeskundlichen Bibliothek gab
Einblicke in phänomenale Ausgaben der Bibliothek. K. Müller verstand es aber auch ausgezeichnet, ihre bibliophilen Schätze ins rechte Licht zu rücken. Ein herzliches Dankeschön des Autorenkreises würdigte außerdem, dass Frau Müller extra für den Autorenkreis ihr Wochenende unterbrochen hatte. (BW)

Burg Altena

Die Autoren und Autorinnen im Burghof

Gemeinsames Mittagessen
Mit dem *Burgführer"
In der Burg

Schlafsaal der ersten Jugendherberge - in der Burg


Wappentafel

Vorsitzende und Ehrenvorsitzender
Taufbecken in der Kapelle


Dipl.Bibl. Karin Müller präsentiert Werke der Landeskundlichen Bibliothek






Sonntag, 28. April 2013

Kaleidoskop der Kunst im Karree

„… dass Literatur so vielfältig sein kann“, staunte ein Gast am Ende der Veranstaltung. „Wir waren begeistert von Inhalt und Präsentation“, ergänzte eine andere Hörerin. Und der Ehrengast, Erster Bürgermeister der Stadt Hagen und ausgewiesener Literaturwissenschaftler, Dr. Hans-Dieter Fischer, unterstrich  diese Aussagen vehement. „Eine absolut gelungene Veranstaltung“, ergänzte er. „Ich komme gerne wieder.“
Zum Gelingen des Kaleidoskops der Kunst trugen zu einem nicht geringen Teil die schwungvollen musikalischen Beiträge der Märkischen Swing Company bei und – natürlich – die Demonstration wunderbarer Malkunst der Ruhr-Mark-Künstlerinnen (hier hätte man sich sicher einige Werke mehr gewünscht).
Und so konnte zum Schluss der Veranstaltung die Vorsitzende des Autorenkreises, Annette Gonserowski,  rundum zufrieden  allen Beteiligten für ihr Engagement danken. (BW)





Freitag, 26. April 2013

Herzlichen Glückwunsch

Wir gratulieren unseren Autoren zum Erscheinen ihrer neuen Bücher:

Karl-Heinz Ohly
"Abenteuer Jugend"



Emil Gätjens
"Prosaranken"



Donnerstag, 25. April 2013

Preise für Ruhr-Mark-Autoren





Ruhr-Märker im Doppelpack:

92 Autoren aus NRW hatten sich um den 11. Ennigerloher Dichtungsring beworben. In einer öffentlichen Veranstaltung am 19.4. in der Alten Brennerei in Ennigerloh traten die sechs Besten gegeneinander an, um den diesjährigen Sieger zu ermitteln.
Unter den ausgewählten Finalisten waren mit Hans-Werner Kube und Edmund Ruhenstroth auch zwei Mitglieder unseres Autorenkreises. Es wurde ein spannender, aber auch sehr unterhaltsamer Wettstreit vor ausverkauftem Haus.

Neben dem Publikumspreis gab es in diesem Jahr auch erstmals einen Jurypreis, bei dem Hans-Werner Kube einen ausgezeichneten 2. Platz erreichte. Unter dem Titel „Worte“ hatte er mit seinen gekonnten Wortspielereien die Jury überzeugt.

Den Publikumspreis und damit den „Ennigerloher Dichtungsring 2013“ gewann Edmund Ruhenstroth mit einem literarischen Allerlei. Er war mit der unbeliebten Startnummer 1 ins Rennen gegangen, hatte aber schon nach wenigen Minuten die Lacher im Publikum auf seiner Seite.

Wir freuen uns mit unseren beiden Preisträgern und gratulieren herzlich.

Montag, 22. April 2013

Autorin in Galerie auf Zeit



Unter dem Thema Zerrissenheit stellt unser Mitglied und 1. Vorsitzende Annette Gonserowski ihre Lyrik gemeinsam mit den Künstlerinnen Claudia Ackermann (Malerei und Objekte) und Silvia Baukloh (figurale Kunst) aus. Die Schaufensterausstellung, Galerie auf Zeit, ist jederzeit in Kierspe, Friedrich-Ebert-Str. 351, zu betrachten.

Freitag, 19. April 2013

Gemeinschaftstag



Einladung für Mitglieder des Autorenkreises Ruhr-Mark e.V.
zum Gemeinschaftstag
am 08.06.2013 in Altena, MK

Der Gemeinschaftstag findet in Altena statt.

-       Wir treffen uns um 10.45 Uhr auf dem (Außen-)Parkplatz der Burg Altena (vor dem Tor zur Burg).
-       Anschließend Führung durch die Burg Altena.
-       Gemeinsames Mittagessen im Burgrestaurant.

-       Ca. 14.00 Uhr Fahrt zur Landeskundlichen Bibliothek, (Kreishaus 1, Raum 106, Bismarckstr. 15, 58762 Altena) Wer an der Burgbesichtigung und dem gemeinsamen Mittagessen nicht teilnehmen möchte, kann jetzt zur Gruppe hinzustoßen.
-       Ca. 14.15 Uhr Besichtigung der Landeskundlichen Bibliothek, Altena. Frau K. Müller, Mitarbeiterin der Landesbibliothek, wird uns durch die Bibliothek führen und uns viel Interessantes und für uns Unbekanntes berichten...

-       Den Gemeinschaftstag lassen wir im Café Merz, Bahnhofstr. 15, 58762 Altena, ausklingen. Ende des Gemeinschaftstages ca. 17.00 Uhr


Dienstag, 5. März 2013

Ausschreibung zum Literaturwettbewerb



Ausschreibung zum Wettbewerb / Preis
Name
Autorenkreis Ruhr-Mark - Literaturwettbewerb

Kategorie
Prosa oder Lyrik zum Thema "Prisma"


Der Autorenkreis Ruhr-Mark e.V. mit Sitz in Hagen lädt zu seinem literarischen Wettbewerb ein.
Thema: "Prisma"
Unter weiter Auslegung dieses Themas  können Autoren und Autorinnen  unveröffentlichte Prosa oder Lyrik (nicht beides) einreichen: Prosa bis zu 6000 Zeichen (ca. 3 Seiten DIN A 4), Lyrik: maximal 5 Gedichte (max. 3 Seiten DIN A 4). 
Die Beiträge sind in ausgedruckter Form  (3-fach), unter Beifügung eines Datenträgers (DVD), einzureichen.

Der Bewerbung ist eine Kurzvita beizufügen, max. 5 Zeilen.

Einsendeschluß: 31.08.2013

Autorenkreis Ruhr-Mark
Annette Gonserowski
Höferhof 19
58566 Kierspe 

Für jeden der beiden Bereiche werden 3 Preise - 200 Euro, 150 Euro, 100 Euro - vergeben. Die Jury behält sich vor, bei gleichwertigen Beiträgen die Preissummen anders aufzuteilen.

Die Preisträgertexte und evtl. einige qualifizierte Einsendungen werden  in die Mitglieder-Anthologie mit dem Titel „Prisma“ aufgenommen. Den erfolgreichen TeilnehmerInnen wird darüber hinaus die Mitgliedschaft im Autorenkreis angeboten.
Die Jury setzt sich für jeden der beiden Bereiche aus 3 Mitgliedern des Autorenkreises zusammen. Gegenwartsbezug, Originalität und sprachliche Gestaltung werden wesentliche Beurteilungskriterien sein. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Eine Eingangsbestätigung und eine Rücksendung der Manuskripte können nicht erfolgen.

Die Teilnahme ist auf Bewerber aus dem Ennepe-Ruhr-Kreis, dem Märkischen Kreis und angrenzenden Wohnorten sowie aus den Städten Hagen und Schwerte begrenzt.
Mitglieder des Autorenkreises Ruhr-Mark e.V. sind von der Teilnahme ausgeschlossen.


Bei Zusendung der Beiträge soll der Einsendeumschlag enthalten:
  • 1 Umschlag mit den ausgedruckten Texten in dreifacher Ausfertigung. Jedes Blatt soll das gleiche, selbst gewählte Kennwort tragen. Der Name der Autorin/des Autors darf nicht erscheinen,.Datenträger mit dem eingereichten Beitrag
  • In einem weiteren Umschlag soll das Kennwort mit Namen und Adresse des Autors angegeben sein, sowie eine Kurzvita, max. 5 Zeilen.,
Mit der Teilnahme versichert die Autorin/der Autor, dass die Rechte der eingereichten Beiträge bei ihr/ihm liegen. Sie/er erklärt sich mit der kostenlosen Aufnahme in die Anthologie einverstanden.

Die Preisverleihung erfolgt Mitte Dezember 2013 in einem öffentlichen Rahmen. Hier werden die Preisträger auch ihre Texte vortragen

gez. Annette Gonserowski,                               gez. Regina Lindemann
1. Vorsitzende                                                      2. Vorsitzende
Diese Veranstaltung muss leider ausfallen. Sie wird möglicherweise zu einem späteren Termin angeboten. 

Einladung

SchülerAutorInnen stellen ihre literarischen Erstlinge vor

Der Autorenkreis Ruhr-Mark veranstaltet auch in diesem Jahr eine Lesung für junge Talente in Hagener Schulen.
Die Autoren und Autorinnen der Jahrgänge 11 und 12 bekommen die Chance, ihre Arbeiten – Lyrik oder Prosa – fachkundiger und wohlwollender Kritik vorzustellen. Das Thema ist frei, die Lesezeit sollte nicht über 10 Min. hinausgehen.
Kompetentes feedback durch den Autorenkreis soll motivieren und anspornen, mit Fantasie und Mut schriftstellerische Talente weiterzuentwickeln.
Wann: Dienstag, 04.06.2013, 16.00 Uhr
Wo:    Oller Dreisch, Begegnungsstätte, Eugen-Richter-Str. 21,
Hagen-Wehringhausen
Anmeldungen sind erbeten bis zum 15.04.2013 beim
Autorenkreis Ruhr-Mark / Brigitta Willer
Tel.: 02331/337808 / e-mail: brwiller@t-online.de
Für Nachfragen stehen wir gerne zur Verfügung.

Literaturinteressiertes Publikum ist herzlich willkommen.
(BW)




Montag, 4. März 2013

Abschied von Karl-Heinz Ohly



Wir erhielten die traurige Mitteilung, dass unser langjähriges Mitglied Karl-Heinz Ohly verstorben ist.
Er bereicherte den Autorenkreis durch tatkräftige Hilfe, stellte sich als Juror bei Wettbewerben oder als Kassenprüfer zur Verfügung, gab viele Impulse.
Auch außerhalb des Autorenkreises wirkte Karl-Heinz Ohly unermüdlich. Er initiierte verschiedene Aktionsgemeinschaften, die Spenden für Bedürftige sammelten. So gründete er die Vereinigung "Euro Dial Deutschland". 16 Bücher schrieb er, deren Erlöse in ein Projekt flossen, das 564 Patienten in ganz Deutschland betreute. In über 20 Jahren konnten durch diese  Aktionen 1,8 Millionen Mark den Zielgruppen ( u.a. Bedürftige in Iserlohn, Kinder in Brasilien) zur Verfügung gestellt werden. Zudem machte er sich verdient um den Erhalt des Glockenturms in Iserlohn.
K.H. Ohly wurde 2001 mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet.

Seine Bibliographie umfaßt Gedichte, Erzählungen, Kurzgeschichten und Romane. Noch bei der letzten Tagung stellte er sein soeben erschienenes Buch "Abenteuer Jugend" vor, das in autobiografischen Zügen (s)ein Leben zwischen 1929 und 1949 erzählt.

Wir werden sein Andenken bewahren.